GIF-Parade: Hamburgs gruseliges Déja Vu

Veröffentlicht am Veröffentlicht in KULTurbeutel

14

Der HSV steuert auf das Relegations-Triple zu. Es sei denn, am allerletzten Spieltag gelingt noch ein Sieg gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten VfL Wolfsburg. Für die Fans des HSV ist die laufende Saison – wieder einmal – wie ein großes, gruseliges Déja Vu. Wir blicken zurück auf eine Saison, deren Verlauf für Hamburger Verhältnisse irgendwie schon selbstverständlich geworden ist…

Spieltag 1, ein 1:1 im Heimspiel gegen Ingolstadt. Na gut, es wird schon noch…

1

Spieltag 2, ein 1:3 in Leverkusen. Na gut, die Bayer-Elf wird dieses Jahr wieder um die Champions League mitspielen… noch ist nichts passiert!

2

Spieltag 8, ein 0:3 daheim gegen Frankfurt. So langsam werden doch wieder die Füße kalt, zwei Punkte aus acht Spielen, eieiei. Tabellenletzter.

3

Spieltag 13, gannnnnnz wichtiger Auswärtsdreier im Abstiegskracher gegen Darmstadt, 2:0. Hurrrra, wir leben noch!

4

Spieltag 16, ein 2:1 gegen Schalke. Na bitte, geht doch! Der HSV endlich wieder auf „seinem“ Relegationsplatz 16.

5

Spieltag 20, furios furios! Der HSV wie in den 80ern mit Hrubesch und Keegan, 3:0 in Leipzig. Die Hanseaten schieben sich auf die 15! Jetzt wird das Feld von hinten aufgerollt!

6

Spieltag 24, er liebt uns einfach zu sehr, der 16. Platz. Noch immer Relegation, obwohl zu Hause nach der Hertha auch Gladbach geschlagen wird. Das riecht nach Verschwörung. Fußball-Mafia DFB!

7

Spieltag 28, das ist der Klassenerhalt! 2:1 gegen Hoffenheim, der HSV springt auf Rang 13. Geht da noch was in Richtung Europa!?

8

Spieltag 30, gegen Darmstadt endlich alles klar machen… war zumindest der Plan. Nach dem 1:2 heißt es – mal wieder – nach unten schauen. Platz 15.

9

Spieltag 31, 0:4 in Augsburg. In Augsburg!!! Tabellenplatz? Na klar, 16. 

10

Spieltag 33, Last-Minute-Ausgleich auf Schalke. Wenn nichts, aber auch gar nichts mehr hilft, dann ist da immer noch Lasogga, verflucht noch eins!!! Die Relegation haben wir sicher, Tschakka!

11

12

 13

 

Und irgendwie fragt man sich, kann das eigentlich ewig und ewig so weitergehen? Na sei’s drum, durchhalten, liebe Hamburger!

 

Ein Gedanke zu „GIF-Parade: Hamburgs gruseliges Déja Vu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.