So lasset die Filmrollen laufen!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in KULTurbeutel

11mm (4)

Gestern Abend wurde im Kino Babylon in Berlin-Mitte feierlich das 14. „11mm Filmfestival“ eröffnet. Mehrere hundert geladene Gäste sahen den Eröffnungsfilm „Wie ein Vulkan – über den Aufstieg des isländischen Fußballs“. Wie waren natürlich dabei.

Text und Fotos: Björn Leffler

Eigentlich ist es draußen gerade viel zu schön, um sich ins Kino zu setzen. Das Gefühl beschlich einen gestern Abend jedenfalls, als sich bis kurz vor Beginn der Eröffnungsveranstaltung noch zahlreiche Gäste vor dem Kino Babylon tummelten, um die letzten Momente eines wohlig warmen Frühlingsabends aufzusaugen.

11mm (1)

Im Kino selbst war es dann aber auch gemütlich, vor allem sehr kuschelig. Ausverkauftes Haus zur Eröffnung des 14. „11mm Filmfestivals„, und als erstes Highlight des Festivals gab es den Dokumentarfilm „Wie ein Vulkan – Über den Aufstieg des isländischen Fußballs„. Nicht nur Regisseur Saevar Gudmundsson war persönlich anwesend, auch der isländische Botschafter und der Nationaltrainer der Isländer waren als Ehrengäste angereist und vollführten mit dem geladenen Hauptstadtpublikum dann sogleich das unvermeidliche „Huh!“. Was für ein Auftakt in eine großartige Fußballfilm-Woche!

Der Film selbst konnte die hohen Erwartungen dann nicht ganz erfüllen. Die über zwei Jahre gedrehte Dokumentation über das isländische Nationalteam begleitet die Mannschaft während ihrer Qualifikation zur EURO 2016 in Frankreich. Dabei werden viele interessante Einblicke in das Team und die isländische Kultur gegeben, aber an vielen Stellen wirkt der Film tatsächlich etwas zu stromlinienförmig und erwartbar. Trotzdem ein filmisches Werk, was großen Appetit auf mehr gemacht hat.

11mm (5)

Durch den Abend führte, gewohnt launig, die Fernsehmoderatorin Jessy Wellmer, den meisten Fußballfans vermutlich bekannt aus der ARD Sportschau oder dem RBB Sportplatz. Vor dem Film dankte die Festival-Leitung noch einmal den zahlreichen Helfern, Unterstützern und Sponsoren. Nach dem Film gab es noch eine kurze Podiumsdiskussion zum isländischen Fußball und dem kurz zuvor gezeigten Werk, bevor das zufriedene Kulturpublikum in die Berliner Nacht ausschwärmen konnte.

Der Film „Wie ein Vulkan – Über den Aufstieg des isländischen Fußballs“ läuft noch einmal im Programm, am Sonntag, 02.04., um 21:45 Uhr im Kino Babylon 1. Zum Programm des Festivals gelangt Ihr hier

11mm (2)

11mm (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.