1976: Die DDR gewinnt die Goldmedaille im olympischen Fußballturnier

Veröffentlicht am Veröffentlicht in RETROspektive

 

Ein einziges Mal nur konnte eine deutsche Auswahl eine Goldmedaille beim olympischen Fußballturnier erringen, 1976 in Montreal. Es blieb der Auswahl der DDR vorbehalten, mit einem 3:1-Finalsieg über die Auswahl Polens den einzigen deutschen Sieg in diesem seit 1908 ausgetragenen Wettbewerb erringen zu können. Bereits vier Jahre zuvor war die Auswahl Ostdeutschlands erst im Halbfinale gescheitert und hatte im Spiel um Platz 3 eine Bronzemedaille ergattert. Vier Jahre später dann konnte das Team um Dixie Dörner, Hans-Jürgen Croy und Lothar Kurbjuweit überzeugend triumphieren.

Dass der Sieg kein Einzelfall war, zeigte nicht nur der 3. Platz vier Jahre zuvor in München. Auch bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau konnte die Auswahl der DDR wieder ins Finale vorstoßen, unterlag dort jedoch dem Team der Tschechoslowakei knapp mit 0:1.

Wir zeigen noch einmal das Endspiel der 1976er Spiele in Montreal, stilecht mit koreanischem Originalkommentar!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.