As time goes by, dritter Teil: Spaniens Primera Division

Veröffentlicht am Veröffentlicht in KULTurbeutel, RETROspektive

In unserer kurzen Serie „Die europäischen Ligen vor 20 Jahren und heute“ haben wir gestern einen Blick auf die englische Premier League und die Serie A geworfen und beschäftigen uns heute mit der spanischen Primera Division, die heute nicht selten als „beste Liga der Welt“ bezeichnet wird.

Die Liga wird im zweiten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts mehr denn je von den zwei Großklubs aus Barcelona und Madrid dominiert, insbesondere durch die astronomisch hohen Summen, die in beiden Vereinen umgesetzt werden. Und natürlich durch die mediale 24-Stunden-Berichterstattung um die jeweiligen Flagschiff-Edelkicker Christiano Ronaldo und Lionel Messi.

Der fortwährende Zweikampf dieser beiden Spieler dominiert die Liga auf außerordentliche Art und Weise, was häufig dazu führt, dass das sehr hohe Niveau der übrigen Teams nur spärlich wahrgenommen wird. Dabei spielen in der Primera Division neben Barca und Real einige brillant besetzte Teams. Nicht von ungefähr kam es in den vergangenen zwanzig Jahren immerhin fünfmal vor, dass nicht Barcelona oder Real die Meisterschaft gewannen, sondern ein anderes Team (Atletico Madrid, Deportivo La Coruna und der FC Valencia waren die Glücklichen).

Vor allem aber auf internationalem Parkett wird die Überlegenheit der Spanier besonders deutlich. Vier der letzten sechs Finals der UEFA Europa League wurden von spanischen Teams gewonnen. In der Champions League ist die Dominanz schon weithin bekannt, vier Titelgewinne für den FC Barcelona in zehn Jahren sprechen eine deutliche Sprache.

Die Entwicklung der Primera Division in den vergangnen zwanzig Jahren war enorm. Real und Barca waren immer schon große Clubs, aber die Transformation zu milliardenschweren, internationalen Großkonzernen ist nahezu beispiellos. Auch was die Infrastruktur angeht, hat die Liga einen deutlichen Modernisierungsschub hinter sich, viele Stadien glänzen heute in neuem Licht. Wir schauen uns Vergangenheit und Gegenwart im bildlichen Vergleich an:

PRIMERA DIVISION, Saison 1995/96

PRIMERA DIVISION, Saison 2015/16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.