Comeback des Platzsturms

Veröffentlicht am Veröffentlicht in KULTurbeutel

Das letzte Bundesliga-Wochenende hat sowohl in der ersten als auch in der zweiten Bundesliga zu wilden Emotionsausbrüchen von Fans mehrerer Vereine geführt, aus den unterschiedlichsten Gründen. Was lange Jahre eine absolute Ausnahmeerscheinung war, scheint nun plötzlich wieder salonfähig: der spontane Platzsturm!

Ob gesicherter Klassenerhalt, Wiederaufstieg oder Europa-League-Qualifikation – alles wurde dort gefeiert, wo es umgesetzt wurde, nämlich auf dem Platz selbst. Einige bildliche Eindrücke von einem hoch emotionalen Bundesliga-Wochenende, welches die Deutsche Meisterschaft – das ist längst üblich geworden – gedanklich quasi ausklammert hat. Immerhin flossen in München noch die Tränen von Philipp Lahm, sonst wäre die Meisterfeier in der Allianz Arena wohl noch gänzlich emotionsfrei durchgeführt worden. 

 

Platzsturm im RheinEnergie-Stadion nach dem 5. Platz für den 1. FC Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.