Der bittere Geschmack der Niederlage

Veröffentlicht am Veröffentlicht in KULTurbeutel

Bereits gestern hatte PANENKA-Autor Axel Diehlmann in seinem Essay Nur ein Spiel? die Aufarbeitung des gleichermaßen atemberaubenden wie schmerzhaften Viertelfinal-Duells zwischen Borussia Dortmund und dem FC Liverpool in Angriff genommen. Der Schmerz, den der Sekundentod in Minute 92 ausgelöst hat, spüren Millionen von Anhängern der Schwarzgelben mit Sicherheit noch heute, und es wird wohl auch noch etwas länger anhalten und in das kollektive Gedächtnis nicht nur der Anhängerschaft von Borussia Dortmund eingehen. Das 3:4 in Anfield hat das Potenzial, zukünftig in einem Atemzug mit dem 1999er Bayern-Drama von Barcelona genannt zu werden.

Wie groß das Leid sein kann, welches dieses eigentlich völlig nebensächliche sportliche Ringen um Sieg oder Niederlage den Fans und Anhängern ihrer Mannschaften und Vereine zufügen kann, haben wir in einer kurzen Bildergalerie zusammengefasst.

Diese Galerie zeigt, dass Schmerz und Enttäuschung durch Niederlagen auf dem grünen Rasen auf der ganzen Welt sehr ähnlich aussehen – seien sie nun ausgelöst durch ein verlorenes Endspiel oder den Abstieg der eigenen Mannschaft in eine unterklassige Liga. Die Schwierigkeit, mit Wut, Enttäuschung und Machtlosigkeit umzugehen, ist den Protagonisten auf diesen Fotos quasi ins Gesicht geschrieben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.