Der Panenka zum Dienstag

Veröffentlicht am Veröffentlicht in 87. Minute

Eine leidenschaftliche Menge auf den Tribünen, zwei bis in die Haarspitzen angespannten Mannschaften im Mittelkreis, Auge in Auge mit dem Torhüter. Eine doch recht besondere Situation, in der ein Fußballer von Welt auch gerne mal in die Trickkiste greift und lässig den Ball in die Mitte chippt. Diesen Situationen wollen wir uns in unserer Reihe „Der Panenka zum Dienstag“ widmen und blicken nun nach Lateinamerika zum Finale der Copa America vom 04. Juli 2015.

Damals kam es im Estadio Nacional de Chile in Santiago zum Aufeinandertreffen der ewigen Kontrahenten Chile und Argentinien. Nach 120 Minuten torlosem Abnutzungskampf ging die Partie ins gute alte Elfmeterschießen. Fernandez, Vidal und Aranguiz hatten für die Chilenen getroffen, während für die Argentinier lediglich Lionel Messi vom Punkt erfolgreich war. Gonzalo Huigain und Ever Banega hielten dem Druck nicht Stand, so dass Alexis Sanchez als vierter Schütze in die traumhafte Lage versetzt wurde, seine Mannschaft im eigenen Land zum Turniersieger zu  machen. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt für einen Panenka…

Hier findest du Teil 1 und Teil 2 der Reihe „Der Panenka zum Dienstag“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.