Die Stadien der dritten Liga

Veröffentlicht am Veröffentlicht in STADT(t)räume

Am morgigen Freitag startet mit der Partie des MSV Duisburg gegen den SC Paderborn die dritte Bundesliga in die neue Saison. Die Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena gehört zu jenen Schuhschachtel-Stadien, dessen Architektursprache sich allmählich auch durch die niedrigen Spielklassen zieht. Die Professionalisierung schreitet voran und eines der gängigsten Klischees, wie „Hier riecht es noch nach Tränen und Schweiß“ ist tendenziell nur noch eine nostalgische Verklärung.

Wir haben zum Auftakt der neuen Saison mal eine kleine Fotogalerie zusammengestellt, die die Spielstätten in den Fokus rückt. Die Stadien spiegeln dabei den Aushandlungsprozess zwischen Geschichte, Gegenwart und Zukunft und sind Aushängeschild der kollektiven Vereinsgedächtnisses und seiner sportlichen Sehnsüchte. Es sind besondere Orte an der Grenze zwischen Tradition und Moderne und reflektieren damit den Staus des „Dazwischen“. Nach und nach werden die alten Traversen, die mit Unkraut überwucherten, durch moderne, aber oft langweilige Arenen vom Fließband ersetzt, bei denen wenn überhaupt die Namensgebung auf den Spielort und Verein verweist. Offensichtlich wird angesichts der Stadien, dass die Teilnahme am höherklassigen professionellen Fußball und die einhergehende Ausrichtung auf den Markt mit einem gewissen Identitätsverlust verbunden ist.

 

SC Paderborn 07 – Benteler-Arena

 

MSV Duisburg – SchauinsLand-Reisen-Arena

 

Chemnitzer FC – Stadion an der Gellertstraße

 

Rot-Weiß Erfurt – Steigerwaldstadion

 

Holstein Kiel – Holstein-Stadion

 

Wehen Wiesbaden – BRITA-Arena

 

FSV Mainz 05 (II) – Stadion am Bruchweg

 

Jahn Regensburg – Continental-Arena

 

Preußen Münster – Preußenstadion

 

Werder Bremen (II) – Weserstadion / Platz 11

 

  1. FC Magdeburg – MDCC-Arena

 

VfL Osnabrück – Osnatel-Arena

 

Sportfreunde Lotte – Sportpark am Lotter Kreuz

 

SC Fortuna Köln – Südstadion

 

SG Sonnenhof Großaspach – mechatronik-Arena

 

Hallescher FC – erdgas-Sportpark

 

FSV Frankfurt – Frankfurter Volksbank-Stadion

 

VfR Aalen – Scholz-Arena

 

FSV Zwickau – Sportforum „Sojus“ Eckersbach

 

FC Hansa Rostock – DKB Arena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.