Eine Bootsfahrt, die ist lustig. Eine Bootsfahrt, die ist schön…

Veröffentlicht am Veröffentlicht in STADT(t)räume

Aus, aus, aus… das Spiel ist aus. Hertha konnte sich den Traum vom Finale im eigenen Stadion nicht erfüllen. Zumindest hatte das Halbfinalspiel gegen den BVB das Antlitz eines echten Finals. Die Stimmung war sensationell, die Choreo der Herthaner beeindruckend. Letztendlich konnten sich die Dortmunder jedoch souverän durchsetzen. Die kurze Drangphase der Berliner in der zweiten Halbzeit war nicht von Erfolg gekrönt, Brooks rutschte entscheidend aus und der BVB spielte die Partie erfolgreich zu Ende. Der von Hertha erhoffte Liverpool-Effekt blieb aus.

Viele der Fans der Borussia werden gestern abend im Olympiastadion sich direkt auf die Suche nach einer lauschigen Ecke gemacht haben, um beim Finale am selben Ort dabei zu sein. Heimisch fühlen kann man sich als Dortmunder so langsam, denn zum dritten Mal in Folge gelang der Finaleinzug. Am 21. Mai trifft Borussia Dortmund auf Bayern München. Ein Finale, das auch nicht unbekannt ist. In netter Regelmäßigkeit treffen sich die beiden Vereine zum Aushandeln des Pokalerfolgs. Die Stadt Berlin erwartet für das Wochenende Ende Mai wieder zahlreich anreisende Anhängerschaft. Dabei kommt es eventuell auch wieder zu einer unerwarteten Begegnung der anderen Art zwischen den beiden Fanlagern. Gut, dass die Berliner Touri-Schiffe keine Kanonen mitführen… Aber fürs nächste Mal: Klarmachen zum entern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.