Filme für die fußballfreie Zeit – Erster Teil

Veröffentlicht am Veröffentlicht in KULTurbeutel

fußballfilme

Es ist wieder soweit, die schwierige Jahreszeit hat eingesetzt: wir befinden uns in der gefürchteten Winterpause. Um gut über die trostlosen und zudem noch viel zu warmen Winterwochen zu kommen, setzen wir eine kurze Serie an, um unseren Hunger nach dem runden Leder trotzdem zu stillen. Es handelt sich hierbei um Filme, die in voller Länge  auf YouTube zur Verfügung stehen.

Den Anfang machen wir mit der großartigen, 90-minütigen NDR-Dokumentation „Das Leben ist ein Hauch“ von Marc Schlömer, die einen aufregenden, vielschichtigen und häufig charmant-witzigen Blick auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 wirft, fernab der noch immer „Schwarz-Rot-Geil“-geschwängerten Berichterstattung zahlreicher deutscher Medien.

Der Film zeigt ein begeisterndes Turnier und seine Auswirkungen auf Menschen in aller Welt – ganz egal ob das der griechische Restaurantbesitzer, eine brasilianische Barfrau,  oder U.S.-Präsident Barack Obama ist. Das Turnier war – trotz des am Ende verdienten Titelgewinns der deutschen Mannschaft – die WM der Südamerikaner, die den europäischen Fußball-Großmächten reihenweise das Fürchten lehrte und einen ganzen Kontinent erbeben ließen.

Der Film zeigt neben den ganzgroßen auch die vielen kleinen Geschichten während und abseits des Turniers und bleibt dabei stets angenehm zurückhaltend. Trotzdem werden natürlich die fußballerischen und atmosphärischen Höhepunkte und letztlich auch das großartge Finale einer unvergesslichen Weltmeisterschaft gezeigt.

Also ab auf die Couch, Popcorn (und gegebenenfalls ein paar Taschentücher) zur Hand, und noch einmal ganz tief eintauchen… denn das Leben ist ein Hauch.

 

2 Gedanken zu „Filme für die fußballfreie Zeit – Erster Teil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.