Fußballmomente auf Vinyl

Veröffentlicht am Veröffentlicht in KULTurbeutel

Vor 65 Jahren erschien die erste Schallplatte in Deutschland. Erfunden wurde die LP von Dr. Peter Goldmark, Elektroingenieur bei der US-Plattenfirma CBS im Jahr 1948 nach dreijähriger Forschungsarbeit. Das gepresste Vinyl mit einem Durchmesser von 30 cm und etwa 180 Granmm schwer, wurde am 31. August 1951 durch die Deutsche Grammophon-Gesellschaft auf der Musikmesse in Düsseldorf mit einer Aufnahme eines Violinkonzerts von Felix Mendelssohn Bartholdy vorgestellt und revolutionierte in der Folge die Musikgeschichte auch in deutschen Wohnzimmern.  Musik und Tonaufnahmen wurden ab diesem Zeitpunkt für jedermann zugänglich.

Seitdem wurde so einiges auf das (eigentliche) schwarze Gold gepresst, was uns Freude und Euphorie bereitet hat. Und was läge da näher, als zum Jubiläum der Einführung des Vinyls in Deutschland eine Schallplatte herauszukramen und dem leisen Knistern und dem blechernen Kommentar einer Aufnahme eines großen Moments des Fußballs zu folgen? Eigentlich nix. Daher liefern wir euch zum Ehrentag des Vinyls einen besonderen Höhepunkt des deutschen Fußballs, zu dem die Bilder ohnehin schon in vielen Köpfen abgespeichert sind. Die Aufnahme „Das WM-Endspiel 1974“ wurde in einer Auflage von 850 Stück produziert und fasst die wichtigsten Szenen der Partie zusammen. Ein nostalgischer Sportmoment begleitet von der Stimme Dieter Kürtens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.