Heinz Flohe – Der mit dem Ball tanzte

Veröffentlicht am Veröffentlicht in RETROspektive

flocke

Heinz Flohe hat den deutschen Fußball mit seiner Kreativität revolutioniert. Vor ihm bestand das Dribbeln in den Bundesligastadien vorwiegend aus links Antäuschen und rechts Vorbeigehen. Warum dieser virtuose Fußballer in der Rückschau so selten genannt wird, wenn es um die „großen Spieler“ des deutschen Fußballs geht, behandelt Regisseur Frank Steffan in einer eindrucksvollen Dokumentation. 

von Björn Leffler

Der Film „Heinz Flohe – Der mit dem Ball tanzte“ wurde im Jahr seiner Veröffentlichung, 2015, von großem bundesweiten Publikumsinteresse begleitet und lief unter anderem auch beim 11mm Filmfestival in Berlin. Regisseur Frank Steffan hatte mit seiner 104-minütigen Dokumentation offenbar ein Thema aufgegriffen, welches auch über die Kölner Stadtgrenzen hinaus auf großes Interesse stieß und weiterhin stößt.

Heinz Flohe spielte von 1966 bis 1979 für den 1. FC Köln und steht – in einer Reihe mit „Toni“ Schumacher und Wolfgang Overath – für die bis heute erfolgreichste Zeit des „FC“. In  dieser Zeit erreichte das Team sechsmal das DFB-Pokalfinale, welches dreimal gewonnen werden konnte. In der Saison 1977/78 konnte zusätzlich zum Pokal auch die Meisterschaft errungen werden. Flohe selbst wurde im Sommer 1974 mit der DFB-Elf Weltmeister. Im Halbfinale des Europapokals der Landesmeister 1978/79 scheiterten die Kölner denkbar knapp am späteren Sieger Nottingham Forest und verpassten den Triumph im Europapokal der Landesmeister nur hauchdünn.

 

 

Neben den ganz Großen des deutschen Fußballs, von Franz Beckenbauer, über Günter Netzer bis zu Jupp Heynckes, die allesamt mit Flohe gemeinsam in der Nationalmannschaft gespielt haben, äußern sich in Steffans Dokumentation auch viele seiner einstigen Kölner Kollegen: Wolfgang Overath, Hannes Löhr, Karl-Heinz Thielen oder Harald „Toni“ Schumacher. Darüber hinaus kommen Freunde und Bekannte wie Lukas Podolski zu Wort und zeichnen ein Bild der komplexen Persönlichkeit Heinz Flohes.

Der Film, der auch in diesem Jahr wieder auf dem 11mm Filmfestival aufgeführt wurde, ist auch als DVD erhältlich. Bestellen kann man den Film auf der offiziellen Internetpräsenz der Edition-Steffan – oder Ihr habt Glück und gewinnt eine von zwei DVD’s, die wir im Rahmen unseres Heinz-Flohe-Gewinnspiels verlosen. Zusätzlich gibt es einmal das Buch zum Film zu gewinnen, das mit weiteren Details und Hintergrundinformationen glänzen kann, die es nicht in den Film geschafft haben.

Um zu gewinnen, sendet uns einfach bis zum 7. Mai 2017 eine E-Mail an konter@der-panenka.de mit dem Betreff „Gewinnspiel Heinz Flohe“.

Vergesst nicht, Eure Postadresse mitzusenden und teilt uns mit, ob Ihr eine der DVD’s oder das Buch gewinnen wollt.

IMG_4283

Wir wünschen Euch viel Erfolg!

Regisseur Frank Steffan arbeitet bereits an einem neuen Filmprojekt über das Double des 1. FC Köln aus der oben bereits beschriebenen, längst legendären Saison 1977/78, und es gibt bereits einen ersten Trailer dazu:

DAS DOUBLE | Edition Frank Steffan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.