Eiserne Volksbühne

Veröffentlicht am Veröffentlicht in STADT(t)räume

„Es lebe der 1. FC Union Berlin!“ – das ist das Motto unter dem heute ab 19.00 Uhr die Geburtstagssause in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz steigt. Dirk Zingler bezeichnete die Volksbühne als passenden Ort für die Festiviät, da ihr kultureller Ausdruck ebenso „unbequem“ sei, wie es dem vereinseigenen Image entspreche.

Die Volksbühne war Forum der sich konstituierenden Opposition. n der Wendezeit beteiligten sich Schauspieler und Studenten des seit 1914 bestehenden, in den 1950er wiederaufgebauten Theaters an den Massen-Protesten in der DDR, die zur friedlichen Revolutiom führte. Ein Ort der Unangepassten auch schon zu DDR-Zeiten, der heute zum Jubiläumssalon umfunktioniert wird. Fürs Unterhaltungsprogramm sorgen neben allerlei Unionern u.a. Jürgen Kuttner, Westbam, Paul Gallagher, DJ Groove und MENAGE A TROIS.

Diese Gratulanten werden wohl heute abend dort nicht zu finden sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.