Last-Minute-Sieg vor vier Zuschauern

Veröffentlicht am Veröffentlicht in STADT(t)räume

amateurfußball (2)

Eine kleine, bildhafte Hommage an den Amateurfußball, die ungeschminkte Form des Fußballsports.

von Björn Leffler

Amateurfußball hat für gewöhnlich wenig mit der überzeichneten, glitzernden Welt des Profifußballs zu tun. Fernab von Superzeitlupen, VIP-Logen und ausufernder Theatralik der Akteure spielt sich Amateurfußball noch immer  – glücklicherweise –  auf einer völlig anderen Ebene ab.

Wer ein paar Jahre an bitterkalten Sonntagmorgenden auf verlassenen Kunstrasen- oder Ascheplätzen gegen die Kugel getreten hat, weiß sehr genau, wo der Sport Fußball seine Basis und seine Wurzeln hat. Dieser Sport kann wahnsinnig trostlos sein und dabei auch noch grandios erniedrigend wirken. Trotzdem ist ein Last-Minute-Sieg vor vier Zuschauern irgendwo in Hohenschönhausen mitunter genauso befriedigend wie der Sieg des Bundesliga-Lieblingsvereins im Samstagabendspiel.

Wir haben den Geist des Amateurfußballs in einer kurzen Fotogalerie eingefangen und würden mal behaupten, dass sich so ziemlich jeder, der selbst einmal im Verein oder in einer Freizeitmannschaft gespielt hat, in die gezeigten Spieler hineinversetzen kann, im bitterernsten Kampf um Ball und Sieg.

Das bemerkenswerteste ist jedoch, dass der Fairplay-Gedanke im Amateurfußball einen sehr viel höheren Stellenwert besitzt als in den großen Stadien der Republik, und das macht es so lohnenswert, auch am kommenden Sonntag wieder aufzustehen und dem Ball hinterherzujagen.

In diesem Sinne… Sport frei!

amateurfußball (3)

amateurfußball (10)

amateurfußball (5)

amateurfußball (4)

amateurfußball (9)

amateurfußball (11)

amateurfußball (8)

amateurfußball (7)

amateurfußball (6)

amateurfußball (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.