Schienbeinschoner aus dem 3D-Drucker im Praxistest

Veröffentlicht am Veröffentlicht in KULTurbeutel

zweikampf (4)

Am vergangenen Freitag hatten wir die Gelegenheit, mit dem Erfinder der „ZWEIKAMPF Schienbeinschoner“, Jakob Schmied, zu sprechen. Die Firma Bernstein Innovations war anschließend so freundlich, uns zwei Paare der neuartigen Schoner aus dem 3D-Drucker zur Verfügung zu stellen, um sie beim „Brot & Spiele Cup“ von zwei Spielern unseres PANENKA-Teams testen zu lassen. Hier gibt’s nun also unsere kurze Rezension zum Produkt:

Schon die Verpackung der Schienbeinschoner macht den Unterschied zu normalen Schonern aus, wie sie im üblichen Sportfachhandel erhältlich sind. Die Paare wurden einzeln in eleganten, schwarzen Kartons angeliefert. In der Box befanden sich die Schoner selbst, ein Tragebeutel und zwei Rollen Tapes zur Stabilisierung der Schienbeinschoner (vermutlich für den Fall, dass keine Stutzen vorhanden sind oder diese nicht eng anliegen).

zweikampf (2)

zweikampf (3)

zweikampf (6)

zweikampf (5)

Die Schoner werden von der in Linz ansässigen Firma in den standardisierten Größen S, M und L produziert. Für unser Testing haben wir die Größen M und L angeliefert bekommen.

Getestet wurden die Schoner in Größe M von Kilian Bittner, 14 Jahre alt, Gymnasiast aus Köpenick und Spieler beim Köpenicker Fußballclub Friedrichshagener SV. Kilian ist das jüngste Mitglied unserer Mannschaft und zeigte sich schnell interessiert, die 3D-Schoner für einen Tag zu testen.

Das Paar in Größe L wurde getragen und bewertet von Wolfgang Leffler, 62, tätig in der Geschäftsführung einer regionalen Spedition. Er ist der „alte Hase“ in unserem PANENKA-Team und hat jahrzehntelange Fußballerfahrung auf den Schotter-, Rasen- und Kunstrasenplätzen des Landes auf dem Buckel.

Beide Spieler trugen die Schoner während der gesamten Dauer des Turniers, welches von 10:00 bis 17:00 Uhr im Jahnsportpark am Prenzlauer Berg auf Kunstrasen ausgetragen wurde.

 

zweikampf (8)

Bewertung von Kilian Bittner:Die Schienbeinschoner habe ich während des ganzen Tages eigentlich überhaupt nicht gemerkt. Sie sind sehr leicht und liegen angenehm an der Haut an. Beim Spielen haben sie mich überhaupt nicht behindert, ich war absolut zufrieden!

 

zweikampf (7)

Und so sah Wolfgang Leffler die „ZWEIKAMPF Schienbeinschoner„: „Die Schienbeinschoner aus dem 3D-Drucker sind eine tolle Sache. Ich hatte die Gelegenheit, die Schoner während des Turniers am Samstag zu tragen und war begeistert vom Tragekomfort.“

 

zweikampf (1)

Während des Turniers wurden die Schoner auch von anderen Spielern des Teams ausprobiert, und auch unsere kleine Anhänger-Schar ließ es sich nicht nehmen, die Schoner einmal anzuprobieren. Insbesondere für Spieler, die sonst gar keine Schienbeinschoner tragen, waren von den Schonern angetan.

Fazit: Die „ZWEIKAMPF Schienbeinschoner“ halten tatsächlich das, was sie versprechen. Sie sind leicht, liegen angenehm auf der Haut und werden von den Fußballern in keinster Weise als störend empfunden. Mit der Entwicklung des Schoners aus dem 3D-Drucker ist der Bernstein Innovation GmbH ein spannendes Produkt gelungen, bei dem selbst wir eingefleitschten Nostalgie-Hasen vom PANENKA eingestehen müssen, dass dieses Produkt den modernen Fußball im Amateur- und Profibereich sinnvoll ergänzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.