„26 Jahre Mauerfall“ Teil 18: Zentralstadion Leipzig

Veröffentlicht am Veröffentlicht in RETROspektive

Im Fokus dieser Ausgabe steht die vergessene rahmenbildende Kulisse der sogenannten Red-Bull-Arena – das Leipziger Zentralstadion. Erbaut 1955/56 als „Stadion der 100.000“ war es die die sportpolitische Antwort der DDR auf das Berliner Olympiastadion. Der architektonische Entwurf der sportpolitischen Repräsentationsfläche stammte wie in Berlin von Werner March. Im Hinblick auf die WM 2006 wurde das Stadion entsprechend den zeitgenössischen Leitbildern und Herausforderungen überbaut. Einblicke in die Geschichte…

Der Beitrag stammt aus der MDR-Reihe: „Der Osten-entdecke wo du lebst“. Deutsche Erstausstrahlung: Di 23.09.2014 mdr

vorherige Teile der Serie „26 Jahre Mauerfall – 26 Geschichten des DDR-Fußballs“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.