„26 Jahre Mauerfall“ – Teil 21: Das ultimative Pokalfinale der DDR

Veröffentlicht am Veröffentlicht in RETROspektive

Im Sommer 1991 wurde letztmals der FDGB-Pokalsieger des NOFV ermittelt. Der FC Hansa Rostock traf am 02. Juni im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark vor 4.800 Zuschauern auf den EFC Stahl Eisenhüttenstadt und gewann durch ein Tor des Mittelfeldspielers Jens Wahl mit 1:0. Für den EFC sprang zumindest die Vertreterrolle im Europapokal hinaus, denn der FC Hansa trug nicht nur die Trophäe an die Ostsee, sondern kann sich seitdem letzter Double-Sieger der DDR nennen…

alle Teile der Serie „26 Jahre Mauerfall – 26 Geschichten des DDR-Fußballs“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.