Das Beste zum Feste – Monthy Pythons Fußballphilosophie

Veröffentlicht am Veröffentlicht in KULTurbeutel

Zum heiligen Abend beschenken wir uns selbst mit einem Klassiker der internationalen Fußballphilosophie unter der Ägide von Konfuzius. Monthy Python inszeniert auf überragende Weise, wie Archimedes einen Ausweg aus dem taktischen Geplänkel gegen die deutsche Philisophenauswahl um Franz Beckenbauer findet und Sokrates das Ding nach einem schulbuchmäßigen Angriff versenkt. Heureka! 1:0 für die Griechen!

Und die Deutschen disputieren! Hegel argumentiert ontologisch, dass die Wirklichkeit a priori nur ein Nebenumstand nonnaturalistischer Ethiken ist! Kant protestiert mittels des kategorischen Imperativs: Das Tor existiere nur in der Imagination! Und Marx behauptet, es war Abseits!“

 

Frohe Weihnachten! Nich so viel essen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.