Einmal Regelkunde bitte!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in KULTurbeutel

Ihr glaubt, in Sachen Regelkunde macht Euch keiner was vor? Na dann mal reingeschnuppert und nachgelesen, wir haben ein paar nette Beispiele zusammengesucht. Habt Ihr natürlich alles schon gewusst. Klar doch.

 Vor Spielbeginn: Ein Spieler schlägt einen Gegenspieler im Kabinengang: Kein Rot, Spieler darf mitspielen. Nur Meldung im Spielbericht.

Vor Spielbeginn: Ein Spieler schlägt auf dem Platz einen Gegenspieler: Rot, aber Mannschaft darf sich vervollständigen.

Schuss aufs leere Tor: Ein Ordner/Balljunge/Zuschauer läuft auf den Platz, versucht den Ball vor der Linie aufzuhalten. Das gelingt ihm nicht, er kann ihn nur abfälschen/berühren, der Ball geht ins Tor – Treffer zählt nicht! Schiedsrichter-Ball. Gleiche Situation mit einem verletzten Gegenspieler: Hier zählt das Tor.

Pokalspiel, nach 120 Minuten 0:0, Elfmeterschießen. Während des regulären Spiels sahen 3 Spieler von Team A Rot. Jetzt muss Team B 3 Spieler bestimmen, die den Platz verlassen müssen, nicht am Elfmeterschießen teilnehmen dürfen.

 

Während des Spiels tauschen Torwart und Libero das Trikot. Der „neue Torwart“ fängt nun im Strafraum mit den Händen den Ball. Weiterspielen, kein Strafstoß. Beide Spieler werden nur in der nächsten Unterbrechung verwarnt.

Strafstoß. Der Schütze spielt den Ball nur zwei Meter nach vorne. Von hinten kommt ein zweiter Spieler, schießt den Ball ins Tor: Der Treffer zählt. (siehe auch hier, wie das geht!)

Gleiche Situation, nur diesmal legt der Schütze den Ball mit dem Absatz nach hinten zurück. Indirekter Freistoß.

Freistoß für das verteidigende Team kurz vorm eigenen Strafraum: Der Abwehrspieler trifft den Ball nicht richtig und will ihn nun wegschießen, damit der Angreifer ihn nicht bekommt. Er schießt den Ball ein zweites Mal. trotzdem bekommt der Angreifer den Ball, erzielt ein Tor. Obwohl der Abwehrspieler den Ball zweimal berührt, zählt der Treffer (Vorteil).

Eckball: Damit der Verteidiger die Flanke mit dem Kopf auch sicher abwehren kann, stützt er sich bei einem Mitspieler auf. Indirekter Freistoß (Unsportlichkeit).

Ein Stürmer erzielt ein Tor. Beim Jubeln zieht er sich das Trikot aus, springt auf einen Zaun. Gelb, Gelb-Rot.

 

 

Lascher Schuss aus 40 Metern. Der Torwart kann den Ball ganz locker abklatschen, geht jetzt mit diesem bis zur Strafraumgrenze und nimmt ihn mit beiden Händen auf. Indirekter Freistoß.

Indirekter Freistoß, der Ball wird direkt aufs Tor geschossen. Ein Abwehrspieler wehrt den Schuss mit der Hand übers Tor ab. Strafstoß, aber kein Rot – nur Verwarnung.

20 Meter vor dem eigenen Tor. Direkter Freistoß für die verteidigende Mannschaft. Ein Spieler will den Ball zum Torwart zurück spielen, der aber mit anderen Dingen beschäftigt ist. Der Ball geht ins Tor. Treffer zählt nicht. Eckstoß.

Ein Abwehrspieler will einen Stürmer abseits stellen, verlässt deshalb das Spielfeld über die eigene Torlinie. Der abseits stehende Stürmer bekommt den Ball, erzielt ein Tor. Treffer zählt, Verteidiger sieht außerdem noch Gelb.

Ein Spieler hat einen Schuh verloren, bekommt jetzt den Ball und passt ihn weiter. Indirekter Freistoß.

Indirekter Freistoß, der Schiedsrichter vergisst aber, den Arm zu heben, der Ball wird direkt ins Tor geschossen. Treffer zählt nicht. Wiederholung.

 

 

Einwurf. Der Spieler wirft den Ball direkt ins Seitenaus. Wiederholung des Einwurfes durch die gleiche Mannschaft.

Einwurf. Der Spieler wirft korrekt ein, doch dem zwei Meter entfernten Gegenspieler den Ball absichtlich an den Körper. Rote Karte, direkter Freistoß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.