Europapokalwoche, dritter Teil – Milano, Milano

Veröffentlicht am Veröffentlicht in RETROspektive

Nach dem bitteren aber respektablen Ausscheiden der Leverkusener gestern Abend gegen den FC Barcelona kommen heute die Europa-League-Teams an die Reihe, zu denen sich ja auch die Mannschaft von Bayer 04 nach der Winterpause gesellen darf. Borussia Dortmund und Schalke 04 sind heute Abend im Einsatz, genauso wie letztmals der bereits gescheiterte FC Augsburg.

Dortmund und Schalke hingegen werden wir auch in der K.O.-Runde wiedersehen. Grund genug, uns je einen Europapokalklassiker dieser beiden Teams anzuschauen. Der gemeinsame Nenner dieser beiden Fundstücke ist die Stadt, aus der die jeweiligen Kombattanten kommen: Mailand!

Borussia Dortmund stand im April 2002 im UEFA-Cup-Halbfinale gegen den großen AC Mailand und überrollte die Italiener vor allem in der ersten Halbzeit. Das Team um Amoroso, Rosicky, Koller und Heinrich erreichte in zwei spektakulären Spielen sein zweites UEFA-Cup-Finale, unterlag dort jedoch knapp und in Unterzahl 2:3 in Rotterdam der Heimmannschaft, Feyenoord.

Halbfinale, Hinspiel – Dortmund, 4. April 2002

Halbfinale, Rückspiel – Mailand, 11. April 2002

Wenn sich Schalke 04 und Inter Mailand auf europäischer Bühne treffen, ist klar, dass etwas besonderes passieren wird. Erstmals war das im UEFA-Cup-Finale 1996/97 der Fall, als die völlig unbekannten Kicker aus dem Ruhrpott dem Star-Ensemble aus Nord-Italien den sicher geglaubten Titel streitig machten und in einem legendären Rückspiel im Guiseppe-Meazza-Stadion im Elfmeterschießen UEFA-Cup-Sieger wurden.

Ein Jahr später traf man sich wieder im UEFA-Cup, dieses Mal bereits im Viertelfinale. Im Hinspiel schoss Ronaldo das einzige Tor für die Gastgeber, Endresultat 1:0 für Inter. Im Rückspiel im Schalker Parkstadion dauerte es bis zur 93. Minute, als Michael Goossens das 1:0 für die Knappen erzielte und damit die Verlängerung erzwang, wo sich Inter letztlich knapp durchsetzte, durch ein Tor von West, Endstand 1:1 nach Verlängerung.

Und weil es so schön war, wie Reporter Florian König in der 93. Minute ausrastete, hier nochmal Goossens Treffer zum 1:0:

In der Saison 2010/11 kam es dann im Viertelfinale der Champions League erneut zum Aufeinandertreffen dieser zwei ungleichen Rivalen, und Inter erlebte – wieder einmal – sein königsblaues Wunder. Vor allem das Hinspiel im Mailänder San Siro Stadion mit sieben Toren ist mittlerweile legendär. Die Knappen stießen bis ins Halbfinale vor und scheiterten dort an Manchester United.

Viertelfinale, Hinspiel – Mailand, 5. April 2011

Leider nur als Audio-Spur, aber dennoch großartig: der Live-Kommentar von Wolf Fuss dazu:

Viertelfinale, Rückspiel – Gelsenkirchen, 13. April 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.