Mallorquinischer Einheitsbrei

Veröffentlicht am Veröffentlicht in 87. Minute

Dicke Gazpacho? Eher nicht. Vor einigen Wochen hat die Stilpolizei des RCD Mallorca hat zugeschlagen. Im Sinne der Repräsentativität des spanischen Clubs wurde durch den Verein verfügt, dass jeder seiner Angestellten nur noch in ansprechender Kleidung und entsprechender Haarstruktur für den Verein auftreten darf. Ebenso auf dem Index: Ohrringe, die „nicht mit dem Bild des Vereins übereinstimmen“. Und als wenn das nicht genug wäre, wurde auch noch das Sammeln von vereinseigenem Toilettenpapier „für den persönlichen Gebrauch“ in der Nähe des heimischen Klosetts verboten. Wir finden das alles schade und befürchten insbesondere hinsichtlich der Stilgrenzen der Haarstruktur, dass demnächst alle so rumlaufen wie Jupp Heynckes. Wir nehmen das zum Anlass, um die schönsten Fußballerfrisuren vom Vokuhila bis zum Olaseku der vergangenen zwei Jahrzehnte rauszuholen. Mike Werner lässt grüßen…

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.