„…nun geht es in’s Elfmeterschießen!“

Veröffentlicht am Veröffentlicht in 87. Minute

Ansehnliche Spielzüge, rassige Zweikämpfe, wunderschöne Tore – das ist es natürlich, was wir am Fußball so lieben. Aber die absolute Kirsche auf der Fußball-Sahnehaube ist und bleibt nun mal das Elfmeterschießen, nach 120 schweißtreibenden, oft dramatischen Spielminuten. Das ewig packende Glücksspiel ist die Bühne, auf der tragische Helden, untröstliche Verlierer und große Sieger geboren werden.

Beispiele hierfür gibt es zahlreiche in der glorreichen und und dramatischen Geschichte des Elfmeterschießens, welches seit 1976 in Wettbewerben als ultimatives Instrument zur Entscheidungsfindung eingesetzt wird und auch durch krude Experimente wie „Golden-“ oder „Silver Goal“ nicht kleinzukriegen war. Dem Fußballgott sei dank!

Wir haben einige besonders schöne Beispiele herausgesucht. Also auf ins Adrenalin-Bad!

UEFA-Cup-Halbfinale 1992/93 – AJ Auxerre vs Borussia Dortmund

Die Geburtsstunde des Legenden-Status für Torhüter Stefan Klos. Die während der 120 Minuten des Rückspiels drückend überlegenen Franzosen verzweifelten im Elfmeterschießen am überragenden Schlussmann der Borussen. Der BVB zog ins Finale ein, verlor dort allerdings sang- und klanglos gegen Juventus Turin.

DFB-Pokal 2015/16, 1. Runde – VfR Aalen vs 1. FC Nürnberg

Das wohl dürftigste Elfmeterschießen der vergangenen Jahre mit insgesamt nur drei Treffern ist Slapstick pur. Jeder Schuss ein Genuss. Es sei denn, man ist Fan des VfR Aalen. Dann nicht so.

 

WM-Finale 1994 – Brasilien vs Italien

Die Mutter aller Elfmeterschießen, mit dem größtmöglichen Drama ganz am Ende. Der Elfmeter, den Roberto Baggio in den Himmel von Pasadena setzte, ging in die Geschichte ein und steht bis heute sinnbildlich für den – vorher noch strahlenden – tragischen Helden einer bitter geschlagenen Mannschaft.
Was heute fast vergessen ist: auch Routinier Franco Baresi vergab seinen Versuch, gleich als erster. Im kollektiven Fußballgedächtnis jedoch blieb nur Baggios Fehlschuss haften. Und sein leerer Blick auf den stumpfen Rasen der Rose Bowl.

UEFA-Cup-Finale 1996/97 – Inter Mailand vs Schalke 04

Ein legendäres Elfmeterschießen, nicht nur im Ruhrgebiet. Elfmeter-Killer Jens Lehmann zeigte den hoch favorisierten Interisti, was eine Elfmeter-Harke ist. Während die Italiener zweimal vom Punkt scheiterten, netzten die Schalker ein, als stünden sie jede Woche im San Siro, um das UEFA-Cup-Finale zu spielen.
Großartig kommentiert von Reporter-Ikone Werner Hansch.

 

Eine Legende wird geboren: Scott Sterling!

Das beste Elfmeterschießen der Welt, zweifelsohne. Bilder sagen mehr als tausend Worte. Großartiger Stil und Chapeaux, Scott Sterling!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.