Sialkot – Hauptstadt der Fußballproduktion

Veröffentlicht am Veröffentlicht in STADT(t)räume

In Anbetracht des Terrors fällt es schwer über Fußball zu schreiben, denn die Ereignisse in Brüssel vom 22. März sind nur die Spitze des Eisbergs. Viele terroristische und kriegerische Aktionen auf der ganzen Welt werden in Mitteleuropa kaum wahrgenommen, da sie fernab unserer politischen Aufmerksamkeit liegen. Der Terror des Djihadismus wird in Europa stets nur in Verbindung mit Anschlägen in den Hauptstädten der Europäischen Union wahrgenommen, dabei ist er ein weltweites Übel. Die schrecklichen Ereignisse in Istanbul in den letzten Monaten werden schon kaum thematisiert. Auch die Anschläge in Pakistan, Mali oder Nigeria fallen dabei oft über den Tellerrand. In den Fokus rücken diese Länder lediglich, wenn es darum geht zu begründen, wo die Wurzeln des islamistischen Fundamentalismus liegen. Es ist die Darstellung einer Schattenwelt, die mit der westlichen Zivilisation keine Schnittmenge aufweist.

Politisch radikalisiert und von der Weltgemeinschaft weitestgehend gemieden, sind diese Länder jedoch stark in die wirtschaftlichen Netzwerke eingebunden. Sei es Saudi-Arabien in Hinblick auf den Handel mit Öl oder die Rüstungsexporte oder eben der Abbau von Ressourcen in Afrika, die die Grundlage unserer digitalisierten Gesellschaft bilden. Hinzu kommen dann die Produktionsprozesse, die nach Asien ausgelagert werden zugunsten billiger Arbeitskräfte und der nicht vorhandenen Beachtung von arbeitsrechtlichen Mindeststandards. Auch hierin liegt ein Nährboden für die politische Radikalisierung, die zum Ausbruch von Gewalt führen kann. Eine unbequeme Wahrheit…

Auch das Fußballgeschäft nimmt sich hinsichtlich dieser Prozesse nicht aus. 80% der Fußbälle werden in Sialkot in Pakistan produziert. Die nordostpakistanische Industriestadt mit ca. 500.000 Einwohnern bedient zwei bedeutende Exportbranchen: die Medizintechnik und die Sportartikelindustrie. Direkt neben den oftmals zurecht kritisierten Koranschulen befinden sich die Fabriken, die die Grundlage für die glanzvolle Welt des Fußballs bieten. Inzwischen hat ein gewisses Umdenken eingesetzt, so dass inzwischen Fairtrade-Fußbälle vermehrt auf den europäischen Markt kommen. Einblicke in die Fußballproduktion…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.