Unser Wunschzettel für 2016 – Uli Hoeneß ist zurück, Celta Vigo wird spanischer Meister, Ungarn gewinnt die EM!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in KULTurbeutel

Kurz bevor Santa sich in den Schlitten schmeißt: hier noch die 16 innigsten Wünsche der PANENKA-Redaktion fürs kommende Jahr! Unser ganz persönlicher (Fußball-) Wunschzettel…

1.Uli Hoeneß wird aus der Haft entlassen – und poltert endlich wieder so wie früher!

2. Der KAA Gent gewinnt die Champions League, nach einem 4:3 im Finale gegen Benfica Lissabon. So wie einst der RSC Anderlecht im UEFA-Cup-Finale 1982/83!

3. Bayern verspielt die Meisterschaft am letzten Spieltag durch ein 0:3 gegen Hannover 96. Pep zerreißt vor Wut nicht nur seine Hose, sondern wird auch handgreiflich gegen Matthias Sammer. Mal wieder.
Hermann Gerland geht dazwischen und verteilt kräftig Backpfeifen an beide.

4. Hannover unter Führung von Feuerwehrmann Huub Stevens, der nur zwei Wochen zuvor in Hoffenheim entlassen wurde, schafft die Rettung dennoch nicht. Woanders werden in solchen Fällen Innenstädte zertrümmert. In Hannover aber bleibt mal wieder alles ruhig.

5. Der FC Ingolstadt rutscht gerade eben so in die Relegation, scheitert dort jedoch am FC St. Pauli. Die Kiezkicker feiern ihre Rückkehr in die Bundesliga mit einer dreiwöchigen Sause auf der Reeperbahn. Vier Spieler bleiben anschließend vermisst.

6. Der HSV steigt doch noch ab. Als Tabellenletzter, ganz ohne Relegation.

7. Beckenbauer hat die Schnauze voll und redet mit der BILD-Zeitung, und zwar Klartext! Er deckt endlich alles auf: Die WM 2006 war gekauft, genauso wie die WM 2018 in Russland und die WM 2022 in Katar.
Er legt erstmals stichhaltige Beweise vor. Die FIFA unter ihrem neuen Präsidenten Luis Figo reagiert prompt. Die Weltmeisterschaften werden neu vergeben. Putin droht der FIFA daraufhin mit militärischen Vergeltungsschlägen.

8. Die FIFA bleibt hart und vergibt die WM 2018 nach Argentinien und die WM 2022 an Schweden, Dänemark und Norwegen.

9. Union Berlin hält sicher die Klasse und baut anschließend sein Stadion aus. Die Ecken werden geschlossen, die Alte Försterei wird endgültig zum infernalischen Hexenkessel für 26.000 Rotweiße. 2016/17 wird das Projekt „Zwei Bundesligateams für Berlin“ in Angriff genommen.

10. Leicester City wird englischer Meister. Zur Feier des Tages werden Stürmerstar Jamie Vardy alle Bewährungsauflagen erlassen. Zukünftig darf er auch nach 18 Uhr mitkicken.

11. Der SSC Neapel wird erstmals seit 1990 wieder italienischer Meister. Diego Maradona kommt extra eingeflogen. Der öffentliche Nahverkehr kommt für Tage zum Erliegen, die Stadt wird auf Betreiben der Fans in großen Teilen blau und weiß gestrichen. Erst nach vier Wochen kann in der Hafenstadt wieder von einem geregelten Alltag gesprochen werden. Ganz so wie damals in den 80ern also!

12. Der FC Barcelona wird nicht spanischer Meister 2016.
Real Madrid auch nicht.
Das Team von Celta de Vigo holt sich seinen ersten Meistertitel überhaupt.

13. Hertha BSC gewinnt den DFB-Pokal, in einem mitreißenden Endspiel gegen Bayern München. Karl-Heinz Rummenigge verlässt weinend das Olympiastadion. Tausende Hertha-Fans verlassen ebenfalls weinend das Olympiastadion, vor Freude. Nur nach Hause wollen sie nicht. Sie wollen zum Ku’damm. Feiern, saufen und feiern. Und saufen. HA HO HE.

14. Dem SV Babelsberg 03 gelingt die Rückkehr in die 3. Liga. In der ersten Elf spielen mehrere Fußballer aus dem vor einem Jahr gegründeten Flüchtlingsteam.

15. Die Europameisterschaft 2016 in Frankreich verläuft ohne Zwischenfälle und ist ein fröhliches, entspanntes und mitreißendes Fußballfest.

16. Europameister wird Ungarn. Mit Gabor Kiraly im Tor, der im Finale den entscheidenden Elfmeter von Gareth Bale pariert. Dritter wird Albanien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.